Trauringeträger an der Hochzeit?

Wer wohl den Gedanken hatte, diesen kleinen Jungen als Trauringeträger zu engagieren? Auf jeden Fall jemand, dem nicht in den Sinn gekommen ist, das Ganze vor der Hochzeit mal mit dem Brautpaar zu üben. Im Februar wird geheiratet. Aber was stecken sich Ehepaare da eigentlich an die Ringfinge?

Link zum Thema

Der Goldschmied Baumann über Koordinaten-Gravuren, Silber und den vierten ersten Ärger in den Flitterwochen.

Besondere Trauringedesigns mit Diamant vom Goldschmied

Die Namen und das Hochzeitsdatum als oberflächliche Gravur im Ehering sind ja der Klassiker. Gibt es modernePaare, die etwas innovativer sind?
Auf jeden Fall! Die Koordinaten, entweder vom Ort des Antrags oder des Kennenlernens, sind auch beliebt – gerade, wenn es ein Ort im Inland¢Ausland war. Und zweimal hatten wir sogar ein junges Paar, da waren beide Fan von Fortuna Düsseldorf. Für die haben wir eine Außengravur gemacht mit Fortuna, deshalb ein Herzchen und den Namen des jeweils Anderen in Kleinbuchstaben.

Präzise 411 einzelnen Photos sollten dem Brautpaar laut schriftlichem Vertrag als Kopien vorgelegt werden – erhalten haben die Kunden lediglich 17. Moniert wurde zudem, dass anscheinend nicht von allen Hochzeitsaktionen Fotos gemacht wurden. Kein Bild gab es beispielsweise vom Übergeben der Hochzeitsringe. Auch die Brautjungfern wurden nicht fotografiert.
Von den Trauringepaaren machte der beklagte Fotograf zwar kaum Bilder, nicht aber von dem romantischen Moment, in dem die Trauringe an den Finger des jeweiligen Partners gesteckt wurden. Zusätzlich vermisste die Braut Photos ihrer eigenen Eltern während der romantischen Trauungszeremonie. Vorgelegt wurden lediglich Fotos der alten Eltern des Bräutigams.

Trauringe sind selten mit Zeichen in der inneren Ringschiene versehen. In antiken griechischen Eheringen findet man beispielsweise „Pignus amoris habes“ – „Du hast meiner Liebe Pfand“. In heutigen Trauringen sind häufig der Name des Partners und das Datum des Versprechens zu lesen. Die Übergabe eines Ringes nur an die Verlobte hielt sich je nach Kulturkreis und Gesellschaftsschicht bis weit ins vergangene Jahrhundert.[27]Während in vielen nördlichen Ländern der Ehering am linken Ringfinger getragen wird, ist es in USA, Italien oder auch unter anderem in Norwegen, Litauen, Polen, Bulgarien, Russland oder der Europäischen Union üblich, den Trauring am rechten Ringfinger zu tragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *